Na dann werben wir mal

Von | 13. Februar 2014

Einen Satz, den ich in der Praxis gelegentlich zu hören bekomme – oder zumindest auf die dahinterstehende Grundhaltung bei Werbemaßnahmen oft aufgrund Unkenntnis stoße. Adreßdaten liegen zuhauf im Unternehmen vor, Quelle und zulässiger Einsatzzweck nicht zwingend bekannt. Unterscheidungsmerkmale zwischen Privat- oder Geschäftsadressen ad hoc nicht möglich, eine Klassifizierung ob personenbezogen oder nicht liegt nicht vor.

Nach dem Prinzip “Augen zu und durch” werden solche Datenbestände der internen oder externen Werbemaschinerie zugeführt. Die Quittung(en) liegen meist schnell auf dem Tisch. Beschwerden telefonisch oder per Email von “privaten” Betroffenen, Anfragen der zuständigen Landesdatenschutzbehörde aufgrund dort eingegangener Beschwerden und wenn nebem dem BDSG … Weiterlesen

Webtracking datenschutzkonform umsetzen: Webanalyse-Tool PIWIK

Von | 19. Januar 2014

Update vom 19.01.2014

Mittlerweile ist das Tool PIWIK in der Version 2.x verfügbar. Neben einem deutlich überarbeiteten Interface wurden die Auswertungsmöglichkeiten nochmals verfeinert. Reinschauen lohnt sich für jeden Webmaster allemal. http://piwik.org/

Update vom 08.05.2012

Das Bayerische Landesamt für Datenschutzaufsicht teilte gestern mit, den Einsatz des Webtracking-Tools Google Analytics auf 13.404 Webseiten mit Betreibern aus Bayern mittels einer eigens entwickelten Software überprüft zu haben. 10.955 der geprüften Webseiten setzten Google Analytics nicht ein. Auf den verbliebenen 2.449 Webseiten wäre das beliebte Webtracking-Tool lediglich in 3% aller Fälle datenschutzkonform umgesetzt. Die 2.371 Webseitenbetreiber mit nicht datenschutzkonformen Einsatz des Tools erhalten in … Weiterlesen

Guten Rutsch ins Jahr 2014 wünscht a.s.k. Datenschutz

Von | 31. Dezember 2013

Das Jahr 2013 geht zu Ende. Ein Jahr, in dem es für das Thema Datenschutz und die laut Bundesdatenschutzgesetz als “Betroffene” bezeichneten Verbraucher turbulent zugegangen ist.

PRISM, NSA und der damit verbundene Whistleblower Edward Snowden sorgten für eine teilweise geänderte Sichtweise auf den Umgang personenbezogener Daten, nicht nur durch Geheimdienste. Bei vielen Betroffenen machte sich eine gewisse Resignation breit, wie wir zum Beispiel auf Tagungen und Schulungsveranstaltungen erfahren durften. Doch zahlreiche Unternehmen stellten sich der Herausforderung mit uns gemeinsam, personenbezogene Daten noch sicherer zu machen oder zumindest unzulässige Zugriffsmöglichkeiten auf höchstem Niveau zu erschweren.

Die Abhöraffäre um alle Bürger der … Weiterlesen

Na, Post vom BKA bekommen? Oder noch offene Rechnungen bei Amazon?

Von | 11. Dezember 2013

Da staunten zahlreiche Empfänger nicht schlecht. Nichtsahnend das Postfach geöffnet und schon im Visier der Fahnder? Die ersten Zeilen klingen zwar beunruhigend, doch dann stellt sich heraus, das Bundeskriminalamt sucht Unterstützung bei der Ermittlung wegen angeblichen Warenbetrugs im Internethandel.

Man solle doch bitte den beigefügten Link anklicken. Dort würde man mehr erfahren und könne Angaben zur Sache machen. Die Zielseite wird jedoch höchstwahrscheinlich zur Installation von Schadsoftware oder zum Ausspähen von Informationen genutzt.

Das BKA rät von einem Besuch der Webseite ab und stellt klar, es habe nichts mit dieser Email mit dem Betreff “Vorladungstermin Polizei/BKA” zu tun.

Zeitgleich tummelt … Weiterlesen

Vortrag: Praxischeck Datensicherheit

Von | 11. November 2013

AKDB LogoWir sind heute zu Gast als Referent auf einer Informationsveranstaltung für IT- und Geschäftsleiter der bayerischen Landratsämter, kreisfreien Städte und Bezirke der AKDB (Anstalt für kommunale Datenverarbeitung Bayern) in Regensburg.

Unser Thema “Praxischeck Datensicherheit: Schwachstellen und Risiken erkennen und bekämpfen – der BSI IT Grundschutzkatalog als Werkzeugkoffer”.

Wir freuen uns auf zahlreiche neue Kontakte, Diskussionen und Fragen.

Premiere oder nicht? Datenpanne bei SKY

Von | 9. November 2013

Spion im DunkelnWährend sich die Webseite des Pay TV Anbieters dazu (noch) ausschweigt, melden  bekannte Online Medien seit Mitte der Woche ein Datenleck bei SKY.

Stand 09.11.2013: auf der Startseite von SKY ist nach wie vor keine Meldung zu finden. Ebenso wenig unter Unternehmen, Presse oder Meldungen.

Auslöser war ein Gewinnspiel-Anruf bei einem SKY Kunden. Der Anrufer wußte Name, Anschrift und Bankverbindung des Angerufenen. Als Quelle der Daten wurde SKY Deutschland durch den Anrufer benannt.

Auf Nachfrage äußerte sich SKY, “dass möglicherweise in vereinzelten Fällen Sky-Kundendaten unbefugterweise in die Hände Dritter gelangt sind.” Die betroffenen Kunden sowie die zuständige Landesdatenschutzbehörde seien informiert. … Weiterlesen

www.youngdata.de kommt – Datenschutz im Internet für Jugendliche

Von | 3. November 2013

Der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz  (LfDI), Edgar Wagner, wird am 20. November 2013 seine neue Jugend-Homepage “www.youngdata.de” vorstellen. Es ist bundesweit die erste und bislang einzige Datenschutz-Homepage, die sich speziell an Jugendliche richtet.

Facebook, WhatsApp und Konsolen spielen in der Lebenswirklichkeit der jungen Onliner eine große Rolle. Häufig werden diese Angebote von Jugendlichen genutzt, ohne sich dabei über die anfallenden Daten und deren Verwendung Gedanken zu machen.

Die Seite “youngdata.de” erklärt Jugendlichen, warum Staat und Wirtschaft ein Interesse an persönlichen Daten haben, wie man sich schützen kann und schützen sollte. Die Website enthält konkrete … Weiterlesen

Speicherprobleme: NSA liest 700000 Adreßbücher am Tag aus

Von | 22. Oktober 2013

Nach einer Meldung des Focus liest die NSA im Jahr durchschnittlich 250 Millionen elektronische Adressbücher von Nutzern sozialer Netzwerke wie Facebook und von Email-Diensten wie Gmail, Hotmail und Yahoo aus. Das sind am Tag fast 700.000 gescannte und in den Tiefen der NSA IT gespeicherte Adressbücher mit allen Angaben zu Name, Anschrift, Rufnummer, Email-Adressen, Geburtstagen und was der Nutzer sonst noch an Informationen zu dem jeweiligen Kontakt abgespeichert hat. Online abgespeicherte Kontaktlisten wie Adreßbücher sind ergiebigere Datenquellen als Telefonaufzeichnungen.

Grund zum Mitleid?

Laut der “Washington Post” sei die Sammlung an Kontakten so umfangreich, dass ab und zu sogar eine Überlastung … Weiterlesen

Apps geht immer! – Die Daten sind frei …

Von | 17. Oktober 2013

appsgehtimmerUnterhaltung und Information zum privaten Datenschutz im Rahmen der Roten Kulturwochen. Für Satire sorgt der Kabarettist Werner Meier, der im Juli in der Lach- und Schießgesellschaft mit „Apps geht immer“ die Lachmuskeln der Zuhörer strapazierte. Für Aufklärung sorgt der vom ZDF produzierte Film „Der gläserne Deutsche – Wie Bürger ausgespäht werden!“, zur Verfügung gestellt von der Otto Brenner Stiftung in Frankfurt. Interessante Information zur privaten Datensicherheit bietet der Datenschutzbeauftragte Sascha Kuhrau aus Nürnberg.

Ort: Huberwirt Eching
Beginn: 19:00 Uhr
Termin: 18.10.2013

Leitfaden des BSI zur sicheren Konfiguration von Windows-PCs in Unternehmen

Von | 25. September 2013

Jeder kennt es, nicht jeder mag es – das marktbeherrschende Betriebssystem Windows von Microsoft. Aufgrund seiner Verbreitung und seiner Architektur weist es zahlreiche Schwachstellen auf. Somit ist es ein beliebtes Ziel von Angriffen.

Um so mehr sind Administratoren gefordert, Einzel– oder Gruppen-PCs mittels lokaler oder Domain-Richtlinie weitestgehend „abzudichten“. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat hierzu vor geraumer Zeit einige Empfehlungen herausgegeben.

Mehr Services = mehr Bedrohungen

Viele nützliche und wichtige Dienstleistungen – wie Online-Banking, E-Commerce, E-Government etc. – werden heute über das Internet genutzt. In Zukunft wird sich die Anzahl der angebotenen Online-Services weiter erhöhen. Hinzu kommt … Weiterlesen