Mal sehen, was der Kollege so verdient — Datenpanne bei der Telekom

Von | 29. August 2013

Ver­geb­li­che Mühe

Seit Jah­ren bemüht sich die Deut­sche Tele­kom um Ver­bes­se­run­gen im Umgang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, nicht nur auf­grund zahl­rei­cher Skan­dale. Wie zahl­rei­che Medien wie n-tv nun berich­ten, hat es beim Beschäf­ti­gen­da­ten­schutz nicht ganz gereicht.

120.000 Mit­ar­bei­ter betroffen

Eine interne Daten­bank mit Anga­ben zu fast allen Mit­ar­bei­tern des Unter­neh­mens samt Name, Anschrift und Gehalt stand einem grö­ße­ren Mit­ar­bei­ter­kreis zur Ein­sicht zur Ver­fü­gung, als eigent­lich zuläs­sig gewe­sen wäre. Die ursprüng­lich vor­ge­se­hene Anony­mi­sie­rung war nicht erfolgt.

Seit 2002 soll die Daten­bank in die­ser Form ver­füg­bar gewe­sen sein. Mitt­ler­weile wurde sie vom Netz genom­men. Ein exter­ner Wirt­schafts­prü­fer soll die Ursa­chen und Fol­gen nun … Weiterlesen

Apothekenrechenzentrum verkauft Patientendaten an Marktforschungsunternehmen mit unzureichender Verschlüsselung

Von | 18. August 2013

Warum in die Ferne schwei­fen, wo die Daten­panne liegt so nah …

Wer braucht schon einen NSA Abhör­skan­dal aus den USA, wenn vor der eige­nen Haus­tür laut Thilo Wei­chert, Lei­ter des Unab­hän­gi­gen Lan­des­zen­trums für Daten­schutz Schleswig-Holstein (ULD), “einer der größ­ten Daten­skan­dale der Nach­kriegs­zeit” stattfindet.

Was ist passiert?

Das betrof­fene Apo­the­ken­re­chen­zen­trum ver­kauf seine Daten u.a. an das US Unter­neh­men IMS Health.Dieser Kon­zern ver­folgt nach Anga­ben von Spie­gel Online die Krank­hei­ten welt­weit von mehr als 300 Mil­lio­nen Pati­en­ten und von circa 42 Mil­lio­nen gesetz­lich Kran­ken­ver­si­cher­ten aus Deutsch­land. Einge der soge­nann­ten “Pati­en­ten­kar­rie­ren” sind bis 1992 zurück verfolgbar.

Ist das über­haupt Weiterlesen

Notariat in Ostfildern (Baden-Württemberg) entsorgt Unterlagen im normalen Altpapierbehälter

Von | 8. August 2013

Einem Notar soll­ten die The­men Schwei­ge­pflicht und Daten­schutz nicht unbe­kannt sein. Doch nicht nur auf­grund zahl­rei­cher gesetz­li­cher Vor­schrif­ten, son­dern auch auf­grund des gesun­den Men­schen­ver­stands sollte klar sein, das nota­ri­elle Akten und Unter­la­gen nichts im nor­ma­len Papier­ab­fall zu suchen haben.

In Ost­fil­dern im Kreis Ess­lin­gen, unweit von Stutt­gart, sah man dies wohl anders. Anwoh­ner eines Büro– und Wohn­haus­kom­ple­xes staun­ten nicht schlecht über ihren Fund. Sta­pel­weise Doku­mente eines vor Ort ansäs­si­gen staat­li­chen Nota­ri­ats lagen in einem öffent­lich zugäng­li­chen Papier­müll­be­häl­ter, so mel­det es der Schwarz­wäl­der Bote in sei­ner Online-Ausgabe am 07.08.2013. Nach­lass­un­ter­la­gen, Tes­ta­mente, Grund­buch­aus­züge und Erb­ver­träge in Kopie oder als Aus­druck für … Weiterlesen

Datenschutz geht zur Schule” heute in Erlangen

Von | 19. Juli 2013

Logo Datenschutz geht zur SchuleHeute sind wir mit unse­rer Initia­tive “Daten­schutz geht zur Schule” am Fri­de­ri­ca­num Gym­na­sium in Erlan­gen.
Letz­tes Jahr durf­ten wir hier sehr neu­gie­rige Schü­le­rin­nen und Schü­ler der 6. Klas­sen für das Thema Inter­net und Soziale Netz­werke begeis­tern und sensibilisieren.

Wird die­ses Jahr sicher wie­der eine tolle Veranstaltung

Zur Web­seite der Initiative

Datenschutz geht zur Schule” in Lauf und Erlangen

Von | 27. Juni 2013

Ken­nen Sie schon die Initia­tive “Daten­schutz geht zur Schule” von unse­rem  Berufs­ver­band der Daten­schutz­be­auf­trag­ten Deutsch­lands (BvD) e.V.? Diese wurde 2011 mit dem Preis “Deutsch­land Land der Ideen — Aus­ge­wähl­ter Ort” ausgezeichnet.

Seit Anfang 2010 sind Dozen­tin­nen und Dozen­ten des BvD mit Unter­richts­kon­zep­ten für die Sekun­dar­stu­fen I und II bun­des­weit an Schu­len unter­wegs, um Schü­le­rin­nen und Schü­lern klare und ein­fa­che Ver­hal­tens­re­geln für den sen­si­blen Umgang mit ihren per­sön­li­chen Daten im Netz näher zu bringen.

a.s.k. Daten­schutz wird am 10.07.2013 in der Kuni­gun­den­schule in Lauf und am 19.07.2013 am Fri­de­ri­cia­num Gym­na­sium in Erlan­gen mit meh­re­ren Schul­klas­sen das bri­sante Thema Soziale … Weiterlesen

Hahn IT Datenschutz-Infotage Juni / Juli 2013 in Schwaig

Von | 27. Juni 2013

Fotolia_40732264_XS_roundedDer Angriff war schnell und sorgte für fette Beute: Unbe­kannte haben am 11. April den Ser­ver nam­haf­ter Unter­neh­men im Bereich Rei­se­bu­chun­gen geknackt und eine bis­lang unbe­kannte Zahl an Kunden-Kreditkartendaten gestoh­len! Wie sehen die weit­rei­chen­den Kon­se­quen­zen aus? Kaum ein Tag ver­geht ohne Schlag­zei­len in der Presse zu den The­men Daten­schutz und Daten­si­cher­heit. Diese Mel­dun­gen kön­nen Sie als Ver­brau­cher, genauso wie als Unter­neh­mer oder Mit­ar­bei­ter betreffen.

Zu den größ­ten Irr­tü­mern im Daten­schutz gehört die Auf­fas­sung, das eigene Unter­neh­men habe mit dem Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz nichts zu tun. Das Bun­des­da­ten­schutz­ge­setz (BDSG) ist recht­li­che Vor­schrift für alle. Zusätz­lich muss ab 9 Mitarbeiter/innen, die im  … Weiterlesen

Telefonnummer gesucht? Facebook hilft aus

Von | 22. Juni 2013

Face­book selbst, nennt den Vor­gang “ärger­lich und pein­lich”. Der eine oder andere fand ihn viel­leicht sogar recht nützlich.

Die Grund­lage

Eines der “Komfort-Features” von Face­book besteht aus der Mög­lich­keit, das vor­han­dene Adress­buch samt der darin ent­hal­te­nen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten auf Ser­ver des Unter­neh­mens hoch­zu­la­den. Alter­na­tiv kann man auch seine Online-Adressbücher für den direk­ten Zugriff durch das ame­ri­ka­ni­sche Unter­neh­men frei­schal­ten. Um nicht selbst nach Freun­den und Bekann­ten suchen zu müs­sen, ver­glich Face­book nun die hoch­ge­la­de­nen Anga­ben mit Daten vor­han­de­ner Nut­zer. Wer allzu sorg­los die Einladen-Funktion für noch nicht auf Face­book bekannte Kon­takte klickte, sorgte zusätz­lich für eine Flut von auf­mun­tern­den Ein­la­dun­gen per … Weiterlesen

Data Dealer — mal so richtig gegen geltendes Recht verstoßen

Von | 17. Juni 2013

Woll­ten Sie schon immer mal so rich­tig gegen gel­ten­des Recht ver­sto­ßen? Ohne Kon­se­quen­zen befürch­ten zu müs­sen? Daten aus dubio­sen Quel­len für noch dubio­sere Zwe­cke ein­set­zen? Dann sind Sie bei Data Dea­ler genau richtig!!Bereits seit einem Jahr kön­nen Sie unge­straft genau das tun — Daten ver­ti­cken ohne Ende. Und zwar mit dem zur Zeit noch als Demo abfruf­ba­ren Online Game Data Dea­ler.
datadealerBis­her wurde das Spiel nur neben­bei ent­wi­ckelt, doch der Anbie­ter sucht nun via Kick­star­ter Kapi­tal in Höhe von 50.000 USD. Klappt das, soll das Spiel nach Fer­tig­stel­lung in Eng­lisch und auf Deutsch kos­ten­frei zur Ver­fü­gung stehen.

Im Sinne … Weiterlesen

NSA verstößt mit PRISM Logo gegen Urheberrecht

Von | 14. Juni 2013

golem.de, die IT News für Pro­fis, berich­tet online von einem vor­lie­gen­den Ver­stoß der NSA gegen das Urhe­ber­recht. Das auf den nun bekannt gewor­de­nen Unter­la­gen und Prä­sen­ta­tio­nen der NSA zu PRISM genutzte Logo basiert auf dem Foto des Autors und Foto­gra­fen Adam Hart-Davis. Die­ser hat sein Werk zwar zur freien Ver­fü­gung gestellt, jedoch unter der Auf­lage der Ver­lin­kung und / oder nament­li­chen Nen­nung. Bei­des hat die NSA bis­her nach sei­nen Anga­ben und sei­ner Ein­schät­zung nach ver­säumt. Es wird wohl auch nie­mand intern bei NSA daran gedacht haben, die Unter­la­gen könn­ten jemals publik wer­den. Falsch gedacht, wie wir seit eini­gen Tagen … Weiterlesen

Big Brother USA is watching you — Internetdaten zur freien Verfügung der Geheimdienste

Von | 7. Juni 2013

Mann mit Lupe - Unter BeobachtungEs wird schwie­rig, vor die­sem Umstand wei­ter­hin die Augen zu ver­schlie­ßen. Im gro­ßen Stil greift die NSA auf Basis des Patriot Act von 2001 Tele­fon– und Inter­net­da­ten bei Kon­zer­nen wie Micro­soft, Veri­sign, Google, Apple und Face­book ab. Der For­eign Intel­li­gence Sur­veil­lance Court (FISC), das geheimste US-Gericht hat mit AZ BR 15–80 vom 25. April 2013 eine Firmenkunden-Tochter von Veri­sign zur Her­aus­gabe sämt­li­cher Ver­bin­dungs– und Posi­ti­ons­da­ten ver­don­nert. Nach Bekannt­wer­den die­ses eigent­lich als top secret ein­ge­stuf­ten Beschlu­ßes leg­ten das Weiße Haus und der ame­ri­ka­ni­sche Kon­greß lt. Spie­gel Online noch­mals nach: es handle sich hier­bei um keine Aus­nahme, son­dern die Regel. … Weiterlesen