Tag Archives: Abmahnung

Na dann werben wir mal

Von | 13. Februar 2014

Einen Satz, den ich in der Praxis gelegentlich zu hören bekomme – oder zumindest auf die dahinterstehende Grundhaltung bei Werbemaßnahmen oft aufgrund Unkenntnis stoße. Adreßdaten liegen zuhauf im Unternehmen vor, Quelle und zulässiger Einsatzzweck nicht zwingend bekannt. Unterscheidungsmerkmale zwischen Privat- oder Geschäftsadressen ad hoc nicht möglich, eine Klassifizierung ob personenbezogen oder nicht liegt nicht vor.

Nach dem Prinzip “Augen zu und durch” werden solche Datenbestände der internen oder externen Werbemaschinerie zugeführt. Die Quittung(en) liegen meist schnell auf dem Tisch. Beschwerden telefonisch oder per Email von “privaten” Betroffenen, Anfragen der zuständigen Landesdatenschutzbehörde aufgrund dort eingegangener Beschwerden und wenn nebem dem BDSG … Weiterlesen

Facebook – heißes Pflaster für Unternehmen und Gewerbetreibende

Von | 25. Januar 2013

Facebook hat seinen Sitz, wie die meisten Anbieter sozialer Netzwerke, außerhalb von Deutschland oder des europäischen Rechtsraums. Der Firmensitz in den USA hat rechtlich für die Betreiber einige Vorteile.  Nicht von ungefähr gelten die USA als nichtsicher, was Datenschutz angeht. Dies wirkt sich schnell auf die Praxis aus. Wer hat für den Firmenauftritt in Facebook nicht schon mal vergeblich ein passendes und rechtkonformes Feld für das Impressum gesucht? Doch jetzt kommt ein neues Risiko für gewerbliche Betreiber von Auftritten in sozialen Netzwerken hinzu.

Facebook generiert für geteilte Inhalte ein „Thumbnail“ – ein kleines Vorschaubildchen – und schmückt den Eintrag auf … Weiterlesen

Tipp: Facebook Unternehmensseiten mit Impressum ausstatten (Impressumspflicht)

Von | 21. Mai 2012

Die Abmahnindustrie hat neues Futter – Unternehmensauftritte bei Facebook ohne Impressum! Wie jeder andere gewerbliche Webauftritt muss auch die moderne Facebook Fanpage über ein rechtssicheres Impressum verfügen, es besteht Impressumspflicht. Urteile und Kommentare hierzu gibt es zuhauf – der geneigte Leser mag die Suchfunktionen einschlägiger Suchmaschinen bemühen.

Eine einfache und recht schnelle Form der Umsetzung stelle ich hier kurz vor. Erstellen Sie in wenigen Schritten ein Impressum für Ihre Facebook Fanpage.

Schritt 1: Einloggen in Facebook

Schritt 2: Suche nach “static iframe tab” und Auswahl der Anwendung (Mausklick). Gelegentlich führt die Suche keinen Treffer auf, dann verwenden Sie bitte den … Weiterlesen

Ist Ihr Webauftritt datenschutzkonform? Mit Sicherheit mit dem Zertifikat a.s.k. websecure

Von | 12. März 2012

Kaum ein Unternehmen kommt ohne Webauftritt aus heutzutage. Der Auftritt im World Wide Web ist zu mehr herangewachsen als die ursprüngliche digitale Visitenkarte. Mit zahlreichen Funktionen wird um die Gunst der Besucher gebuhlt. Newsletter, Kontaktformulare, Stellenausschreibungen, Gewinnspiele, Social Media, Datenschutzerklärung oder auch das Impressum haben naturgemäß ihre Tücken und bergen das Risiko von Abmahnungen und Bußgeldern. Präsentieren Sie Ihren Webseiten-Besuchern das Datenschutz-Zertifikat a.s.k. websecure und demonstrieren damit den datenschutzkonformen Umgang mit personenbezogenen Daten Ihrer Webseite.

Und so einfach kommen Sie zum Ziel:

  1. Schicken Sie uns mit dem untenstehenden Formular die URL Ihrer Webseite und Ihre Kontaktdaten. Sie erhalten zeitnah
Weiterlesen

2-Klick-Lösung: Alternative zum Facebook “Gefällt mir”- / Like-Button datenschutzkonform?

Von | 20. Dezember 2011

Mann mit Lupe - Unter BeobachtungDer gestrige Blogbeitrag Facebooks “Gefällt mir” / “Like” nun bundesweit unter Beschuss vom 19.12.2011 hat auf Xing.de die Frage aufgeworfen, wie denn Datenschutzverstöße beim Einsatz von social plugins wie dem “Gefällt mir”- / “Like”-Button von Facebook vermieden werden können. Die Antwort ist recht simpel: zur Zeit eigentlich nur durch den Verzicht auf den Einsatz dieser Plugins.

Da diese Möglichkeit mit fortschreitender Vernetzung und den sich aus sozialen Netzwerken bietenden Umsatzpotentialen für Unternehmen nicht sehr befriedigend ist, wird fleissig an Alternativen gearbeitet, programmiert und argumentiert. Allen voran steht hier zur Zeit die sog. 2-Klick-Lösung. Diese wird von zahlreichen Seiten und … Weiterlesen

Der Facebook “Like-Button” – Aufregung im Netz

Von | 21. März 2011

Der Facebook “Like-Button” sorgt für immer mehr Aufregung und kontroverse Diskussion im Web. Teilweise erscheinen die Fronten recht verhärtet. Einerseits werden Aussagen getätigt, wer seine Daten schützen wolle, solle einfach auf das Internet verzichten. Andererseits wird mit der Unvereinbarkeit solche Features mit dem deutschen Datenschutzrecht argumentiert.

Was ist der “Like-Button” überhaupt?

Facebook stellt diesen Button Seitenbetreibern im Internet zu Verfügung. Angemeldete Facebook-User können mit einem einfachen Klick auf “Gefällt mir” ihr Gefallen an der Webseite in ihrem Profil kundtun. Deren Online-Freunde können dies online sehen, neugierig werden und die Seite eventuell auch besuchen. Klicken diese ebenfalls den “Gefällt mir-Button”, dann … Weiterlesen

Vorsicht Falle: Email-Marketing / Newsletter sicher umsetzen

Von | 21. Februar 2011

NewsletterNewsletter und Email-Werbung bieten zahlreiche Fallstricke, um gegen geltende gesetzliche Regelungen zu verstoßen und sich im Zweifel Abmahnungen und Bußgelder einzufangen. Die Gründe hierfür können vielfältig sein: Unwissenheit, Unbedarftheit oder fehlerhafte technische Umsetzung beim Opt-In uvm.

Bedauerlicherweise schützen diese nicht vor den Rechtsfolgen.

Jan-Phillip Ziebold hat in seinem Direktmarketing Blog einen kurzen Beitrag veröffentlicht in Verbindung mit einem sehr hilfreichen Schaubild zum Thema “Opt-In im Email-Marketing, so geht’s richtig!

Reinschauen lohnt, versprochen!

Ihr Datenschutzbeauftragter sollte sich mit diesem Thema übrigens ebenfalls auskennen. Sie haben gar keinen Datenschutzbeauftragten? Dann sprechen Sie mich an.

Hamburger Datenschutzbeauftragter sagt Nein zu Google Analytics

Von | 14. Januar 2011

Trotz einiger Nachbesserungen und Versuche seitens Google mit dem Webtracking-Tool Analytics den deutschen Datenschutzanforderungen gerecht zu werden (siehe auch den Beitrag “Google Analytics: Datenschutzprobleme gelöst?”), hat jetzt erneut der Hamburger Datenschutzbeauftragte Johannes Casper die rote Karte gezückt. Wie internet world heute online berichtet, hat Casper die Verhandlungen mit Google über eine datenschutzgerechte Ausgestaltung von Analytics abgebrochen. Auf der Webseite von Casper ist diesbezüglich noch keine Verlautbarung zu finden (Stand 12.01.2011).

Nach wie vor kritisiert er die Erfassung und Übertragung der Besucher-IP sowie deren Weiterleitung auf Google Server in den USA verbunden mit der dortigen Auswertungsmöglichkeit in Form von Bewegungsprofilen. … Weiterlesen

Neue Abmahnfalle durch Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung (DL-InfoV)

Von | 19. Mai 2010

Internet Anbietern droht neues Ungemach. Auslöser ist die Dienstleistungs-Informationspflichten-Verordnung, die zum 18.05.2010 in Kraft getreten ist. Deren Grundlage ist eine europäische Richtlinie aus 2006, die nun durch die Bundesregierung in nationales Recht umgesetzt wurde. Ziel der Richtlinie ist es, diskriminierende Bestimmungen der Anbieter gegenüber Kunden zu verhindern und insgesamt den Verbraucherschutz zu stärken. Die vorgeschriebenen Pflichtinformationen für Webauftritte aus verschiedenen Bereichen (BGB, TMG etc.) wurden für diesen Zweck überarbeitet und erweitert.

Diese Angaben müssen stets für den Besucher präsent sein (§ 2 DL-InfoV 888/09):

  • vollständiger Name (Vor- und Familienname) bei Einzelpersonen oder Firmierung inkl. Rechtsform bei juristischen Personen oder rechtsfähigen
Weiterlesen