ISIS12 in der prak­ti­schen Umset­zung und im Betrieb

Ein funk­tio­nie­ren­des Infor­ma­ti­ons­si­cher­heits­ma­nage­ments­sys­tem bedeu­tet einen wie­der­keh­ren­den Pro­zess ana­log zum The­ma Daten­schutz. Man macht nicht “mal etwas Daten­schutz” und hat die­sen dann. Genau­so wenig macht man mal ein ISMS und dann ist der Punkt erle­digt. An die­ser Sicht­weise schei­tern zahl­rei­che Pro­jekte rund um die The­men Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit und Datenschutz.

ISIS12 bil­det die­sen wie­der­keh­ren­den Ablauf in sinn­vol­ler Rei­hen­folge ab. Schritt für Schritt wird in 12 Stu­fen das Vor­ge­hens­mo­dell ISMS ein­ge­führt und zum Leben erweckt, bis hin zur offi­zi­el­len Zer­tif­izie­rung durch die DQS und der zwi­schen Erst– und Nach­zer­tif­izie­rung lie­gen­den Audit-Termine.

Die 12 Schrit­te von ISIS12 sind in 3 Pha­sen der Umset­zung unterteilt

  1. Initia­li­sie­rungs­phase (Schrit­te 1 – 2) (exter­ner Link)
  2. Ein­füh­rung der Auf­bau– und Ablauf­or­ga­ni­sa­tion (Schrit­te 3 – 5) (exter­ner Link)
  3. Ent­wick­lung und Umset­zung (Schrit­te 6 – 12) (exter­ner Link)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Unver­bind­li­ches Ange­bot anfordern