Europatag 2020 - Videoreihe zum Datenschutz

Euro­pa­tag 2020 – Vide­orei­he des LfDI

Euro­pa­tag 2020 – zum dies­jäh­ri­gen Jubi­lä­um hat die Daten­schutz­be­hör­de Baden-Würt­tem­bergs LFDI eine moder­ne und infor­ma­ti­ve Vide­orei­he gestar­tet. Neben Fak­ten und Def­in­tio­nen wer­den die Grund­sät­ze sowie Sinn und Zweck des Daten­schut­zes anschau­lich ver­filmt ..

corona app - flag europe

Coro­na App und Daten­schutz – ein Update und vie­le Grü­ße

Ein Gruß an unse­re Kun­den, Leser und alle – mit den bes­ten Wün­schen der Gesund­heit.
Auch im Bei­trag – Maß­ga­ben der Pan­de­mie­be­kämp­fung im Dis­kurs bei der EU, die eine neue Richt­li­nie her­aus­ge­ge­ben hat. Nähe­res dazu im Post ..

Informationssicherheit und Datenschutz -Pannen 2019 2020

Infor­ma­ti­ons­si­cher­heit – IT-Sicher­heits­lü­cken und Daten­pan­nen 2019 und 2020 – Teil 2

Teil 2 des chro­no­lo­gi­schen Ein­blicks in die größ­ten und gra­vie­rends­ten Daten­pan­nen, Sicher­heits­lü­cken und Hackings der letz­ten 12 Mona­te. Extra-Inhalt zum Post vom 16.04.2020 – Teil 2

Hacking und Datenpannen 2019 2020

Hacking, Sicher­heits­lü­cken und pro­mi­nen­te Daten­pan­nen aus 2019 und 2020 – Teil 1

Chro­no­lo­gi­scher Ein­blick in die größ­ten und gra­vie­rends­ten Daten­pan­nen, Sicher­heits­lü­cken und Hackings der letz­ten 12 Mona­te. Extra-Inhalt zum Post vom 16.04.2020 – Teil 1

Trojanisches Pferd

BSI warnt vor Ger­man­Wi­per: Löschen statt Ver­schlüs­seln ist die Devi­se die­ses Tro­ja­ners

Neue Angrif­fe über Bewer­bun­gen per Email: Ran­som­wa­re Ger­man­Wi­per löscht alle Daten statt sie zu ver­schlüs­seln. Das BSI warnt in sei­nen CERT-Mel­dun­gen. Wei­te­re Infos zur Funk­ti­ons­wei­se sowie mög­li­chen Schutz­maß­nah­men im Blog­bei­trag.

Das Anheben der Mitarbeitergrenze für die Bestellpflicht eines Datenschutzbeauftragten senkt nicht die Bürokratie

Das Anhe­ben der Mit­ar­bei­ter­gren­ze für die Bestell­pflicht eines Daten­schutz­be­auf­trag­ten senkt nicht die Büro­kra­tie

Die Uni­ons­par­tei­en las­sen sich fei­ern. Von Weg­fall der Büro­kra­tie im Daten­schutz für klei­ne Betrie­be und Ver­ei­ne ist die Rede. Das The­ma Daten­schutz sei jetzt viel ein­fa­cher und weni­ger auf­wän­dig für eine Viel­zahl von Betrie­ben und Ver­ei­nen. Anlass ist die Ver­ab­schie­dung eines Anpas­sungs­ge­set­zes mit not­wen­di­gen Kor­rek­tu­ren in 154 natio­na­len Geset­zen im Bun­des­tag am ver­gan­ge­nen Frei­tag, zu nächt­li­cher Unzeit. Und es stimmt, eine Anpas­sung zahl­rei­cher natio­na­ler Geset­ze und Rege­lun­gen war durch die DSGVO aus Mai 2018 not­wen­dig gewor­den. Doch was aktu­ell in ver­schie­de­nen Medi­en als Erfolg für den Abbau von Büro­kra­tie gefei­ert wird, allen vor­an bei Hand­werks­kam­mern und Ver­ei­nen, das ent­behrt einer Grund­la­ge. Noch dazu zeugt es davon, dass die Betei­lig­ten, das The­ma Daten­schutz und die recht­li­chen Anfor­de­run­gen nicht ganz umris­sen haben.
Zukünf­tig soll die Gren­ze nicht mehr 10 Mit­ar­bei­ter, son­dern 20 Mit­ar­bei­ter betra­gen, die mit der Ver­ar­bei­tung per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten befasst sind und somit die Bestell­pflicht für einen Daten­schutz­be­auf­trag­ten aus­ge­löst wird.

Es gibt viel Ver­bes­se­rungs­po­ten­ti­al im Bereich Daten­schutz, gar kei­ne Fra­ge. Ein­heit­li­che und pra­xis­na­he Aus­le­gun­gen sei­tens der Lan­des­da­ten­schutz­be­hör­den hät­ten enor­mes Poten­ti­al, auch die Akzep­tanz des The­mas Daten­schutz gene­rell zu erhö­hen. Hier kann der Gesetz­ge­ber jedoch nicht regelnd ein­grei­fen, außer man wür­de die Lan­des­da­ten­schutz­be­hör­den auf­lö­sen und in einer zen­tra­len Orga­ni­sa­ti­on des Bun­des zusam­men­fas­sen. Statt­des­sen wird nun in klei­nen Schif­fen und Boo­ten der Lot­se von Bord geschickt. Die Zukunft wird zei­gen, ob die gewünsch­te Ent­bü­ro­kra­ti­sie­rung damit Ein­zug hält. Es steht nicht zu ver­mu­ten.

Alle Details und Hin­ter­grün­de zur im Blog­bei­trag

Keine Panik: Die EU-Datenschutzgrundverordnung kommt

Kei­ne Panik: Die EU-Daten­schutz­grund­ver­ord­nung kommt

Die EU-DSGVO naht in gro­ßen Schrit­ten. Anbie­ter von Semi­na­ren und Lite­ra­tur­samm­lun­gen sind im Sen­de-Rausch. Ände­run­gen und Anpas­sun­gen ste­hen bevor. Doch ist das wirk­lich ein Grund zur Panik? Ändert sich für Unter­neh­men und Behör­den soviel? Gera­de, wenn Sie sich bis­her schon an gel­ten­des Daten­schutz­recht aktiv gehal­ten haben? Gedan­ken, Anre­gun­gen und Tipps zur Vor­be­rei­tung und Vor­ge­hens­wei­se in unse­rem Blog­bei­trag.