Wie wir mit Coro­na in unse­rer Orga­ni­sa­ti­on umge­hen (Tipps für den Arbeits­all­tag)

Home Office wird als pro­ba­tes Mit­tel genannt, um Mit­ar­bei­ter und deren Fami­li­en vor Coro­na zu schüt­zen und eine Aus­brei­tung der Infek­ti­on zu ver­hin­dern bezie­hungs­wei­se zu ver­lang­sa­men. Seit dem 01.03.2020 set­zen wir bei a.s.k. Daten­schutz das The­ma kon­se­quent um. Außen­ter­mi­ne und Kun­den­be­su­che sind bis auf Wei­te­res aus­ge­setzt. Doch was bedeu­tet das für zu tref­fen­de tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men? Wel­che Anfor­de­run­gen sind an tech­ni­sche Schutz­maß­nah­men zu stel­len? Da nicht alles mit Tech­nik geschützt wer­den kann, wie sehen orga­ni­sa­to­ri­sche Rege­lun­gen dazu aus? Und wie geht man mit den sozia­len Ein­flüs­sen um, die nun man­gels zen­tra­lem Büro-Ein­satz weg­fal­len? Wir haben eine Beschrei­bung unse­rer Vor­ge­hens­wei­se zur Nut­zung von Home Office bei a.s.k. Daten­schutz zusam­men­ge­stellt in Ver­bin­dung mit wei­ter­füh­ren­den Links zu not­wen­di­gen Richt­li­ni­en und Rege­lun­gen sowie Emp­feh­lun­gen des BSI. Viel­leicht ist ja die eine oder ande­re Anre­gung für ande­re Orga­ni­sa­tio­nen dabei. Mehr dazu im kom­plet­ten Bei­trag.

Help Button

IT-Not­fall­kar­te für Mit­ar­bei­ter (Hil­fe­stel­lung der Alli­anz für Cyber­si­cher­heit und des BSI)

IT-Not­fall­kar­te für Mit­ar­bei­ter, wenn ein IT-Sicher­heits­vor­fall ein­tritt. Als ers­te Reak­ti­on zur Bewäl­ti­gung und Nach­be­ar­bei­tung Top 12 Maß­nah­men bei Cyber­an­grif­fen. Für ein pro­fes­sio­nel­les Not­fall­ma­nage­ment Ein­füh­rung eines Not­fall­ma­nage­ments nach 100 – 4 des IT-Grund­schut­zes. Die Alli­anz für Cyber­si­cher­heit und das BSI geben Hil­fe­stel­lung. Ohne funk­tio­nie­ren­des Not­fall­ma­nage­ment steht Ihre Orga­ni­sa­ti­on im Not­fall mit her­un­ter­ge­las­se­nen Hosen da. Nun ist die Ein­füh­rung eines Not­fall­ma­nage­ments kei­ne Ange­le­gen­heit von ein paar Tagen, son­dern ein respek­ta­bler und res­sour­cen­in­ten­si­ver Pro­zeß. Mit den rich­ti­gen Anlei­tun­gen und (exter­ner) Unter­stüt­zung jedoch durch­aus mach­bar, auch in klei­nen Orga­ni­sa­tio­nen. Sie ver­si­chern Ihr Haus ja auch nicht erst gegen Feu­er, wenn es abge­brannt ist, oder? Übri­gens ist ein Not­fall­plan das Ergeb­nis eines Not­fall­vor­sor­ge­kon­zepts und nicht des­sen Ersatz. Wir haben die wich­tigs­ten Punk­te und Links in die­sem Bei­trag zusam­men­ge­fasst.