Ver­schlüs­se­lung – eine kur­ze Geschich­te

Eine klei­ne Geschich­te der Ver­schlüs­se­lung. Von den Anfän­gen bis zur heu­ti­gen Anwen­dung. Von Chif­fren und Algo­rith­men. Und zur gegen­wär­ti­gen Bedeu­tung einer rich­ti­gen Ver­schlüs­se­lung. Zum Lesen bit­te Bei­trag auf­ru­fen.

Unver­schlüs­sel­te Über­tra­gung von per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten kann schnell teu­er wer­den – Abhil­fe schafft gpg4win

Unbe­streit­bar: Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten sind schüt­zens­wer­te Daten. Betrach­ten wir die Anga­ben in der monat­li­chen Gehalts­ab­rech­nung für Mit­ar­bei­ter. Dar­in ent­hal­ten sind Name, Anschrift und Gehalt. Es geht aber wei­ter mit zusätz­li­chen Infor­ma­tio­nen, die noch sehr viel mehr über die betrof­fe­ne Per­son ver­ra­ten. Am Monats­en­de wer­den die­se per Email an den exter­nen Abrech­nungs­dienst­leis­ter über­tra­gen – oft­mals unver­schlüs­selt und unsi­gniert. Ein Fall für §43 BDSG “Buß­geld­vor­schrif­ten”!

Kos­ten­lo­ser Online Pass­wort Check

Der Daten­schutz­be­auf­trag­te des Schwei­zer Kan­tons Zürich bie­tet einen kos­ten­frei­en Online Check für die Stär­ke eines gewähl­ten Pass­worts. Die Ein­ga­be erfolgt über eine ver­schlüs­sel­te https – Ver­bin­dung, eine farb­li­che Mar­kie­rung in Grün oder Rot zeigt die Taug­lich­keit des gewähl­ten Pass­worts an.